Aktuelles - Bessere Qualität in der steirischen Bildungs- und Berufsorientierung durch regionale Koordination
Sie befinden sich hier » Aktuelles

„Schule, Lehre, Kolleg, Studium, Abbruch, Umstieg, Wiedereinstieg, Arbeitslosigkeit, Weiterbildung, Altersteilzeit,… – was nun?“ Viele steirische Familien sind von einer oder mehreren dieser Fragen betroffen, denn Bildungs- und Berufsorientierung ist eine wirtschaftliche Notwendigkeit in allen Lebensphasen. Ziel ist es, mit einer Vielzahl an Angeboten und Unterstützungsleistungen für Bildungs- und Berufsorientierung das passende Angebot für junge Menschen und Erwachsene zu finden.

Die Vision der Zukunft lautet: Junge Menschen, Eltern und Erwachsene haben ein optimales Orientierungsangebot in ihrer Region, Unternehmen finden jene Fachkräfte, die sie benötigen, Schulen kooperieren verstärkt mit Unternehmen und Eltern in Fragen der beruflichen Orientierung.

Dafür steht auch die Regionale Bildungs- und Berufsorientierung in der Steiermark: Sie schafft Begeisterung für Lebenslanges Lernen und zielt darauf ab, Menschen für eine spezifische Ausbildung zu begeistern. „Denn damit können wir unsere Regionen mit qualifizierten Fachkräften stärken. Im Zentrum aller Bemühungen steht die Bildung jeder/jedes einzelnen, denn Bildung ist die Währung der Zukunft!“, so der zuständige Landesrat Mag. Michael Schickhofer. „Mit der Definition von beruflicher Orientierung als lebenslangen Prozess und mit der strategischen Abstimmung der Angebotslandschaft kann auf diesem Weg das Angebot für BürgerInnen verbessert und die Anbindung an europaweite Strategien und Standards zur Qualitätssicherung gewährleistet werden.“, so der Landesrat weiter.

Ein Austausch über Wirtschaft und Gemeinden - Delegation aus der Steiermark in Südtirol
Anregungen, wie man die Regionen stärken und die Abwanderung eindämmen kann, holte sich eine steirische Delegation rund um Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in Südtirol. Zwei Tage lang durften die 25 „RegionalentwicklerInnen“ Ideen sammeln – Ideen und Anregungen, wie man sinnvoll investieren könnte.
Pressegespräch: FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. – Projekte in der Obersteiermark West
Im Rahmen des Calls FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. des Landes Steiermark konnten Projekte eingereicht werden, die dazu beitragen, den vielfältigen Lebensmodellen von Frauen gerecht zu werden und lebenswerte Rahmenbedingungen auf regionaler Ebene positiv zu beeinflussen. In der Region Obersteiermark West wurden nun die drei eingereichten Projekte positiv genehmigt, weshalb Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer gemeinsam mit den Vorsitzenden der Region Obersteiermark West und den...
RJM: Weiterbildung der Regionalen JugendmanagerInnen
Die Sommerakademie findet jährlich im Bildungshaus Schloss Retzhof im schönen Leitring bei Leibnitz statt. Heuer waren neben den Regionalen JugendmanagerInnen auch die Bildungs- und Berufskoordinatorinnen und Bibliotheksbegleiterinnen herzlich dazu eingeladen, zwei Tage diese Weiterbildung der Abteilung 6 – Fachabteilung Gesellschaft zu nutzen, um sich untereinander zu vernetzen.
Städtetag Feldkirch: Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach zum Thema
Anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten lud die Stadt Feldkirch zum 68. Städtetag ein. Unsere Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach als Podiumsgast zum Thema "Zusammenspiel von zentralen Orten und ländlichem Raum" über das Steiermärkische Landes- und Regionalentwicklungsgesetz sowie über Vorzeigeprojekte unserer Region.
RJM: Jugendpartizipation mittels Worldcafe
Kinder- und jugendrelevante Themen haben in der Obersteiermark West hohe Priorität und verdienen nicht zuletzt deshalb verstärktes Augenmerk. Das Regionale Jugendmanagement veranstaltete daher im Zuge des Leaderprojektes Stadt.Land.Obersteiermark ein Worldcafe in Knittelfeld, um die Bedürfnisse der Jugendlichen zu unterschiedlichen Themen, die Region betreffend, zu erheben.
Ankündigung: Exkursion Mustersanierung 2018
Der Klima- und Energiefonds lädt Sie herzlich zur Besichtigung von Best-Practice-Sanierungsbeispielen aus dem gewerblichen Bereich ein. Dabei können Erfahrungen und die Wirkungen der Mustersanierung mit dem Bauherrn bzw. Planer ausgetauscht werden. Erfahren Sie alle Informationen zur aktuellen Mustersanierungs-Förderung und wertvolle Tipps für Ihre Projekteinreichung!
Seite 1 von 19
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht