Aktuelles - Delegation aus Georgien zu Besuch in der Westlichen Obersteiermark
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Delegation aus Georgien zu Besuch in der Westlichen Obersteiermark

Eine georgische Delegation, bestehend aus BürgermeisterInnen, VertreterInnen der georgischen Regierung und zwei OrganisatorInnen von der Bundesanstalt für Bergbauernfragen aus Wien, war zu Besuch in unserer Region. Im Vordergrund stand das Interesse an der hiesigen Regionalentwicklung, mit Fokus auf die Holzwelt Murau.

Im Zuge grenzüberschreitender Kooperationen wurde der 13-köpfigen Gruppe die Region Obersteiermark West, die als gelungene Symbiose aus Wirtschaftsraum und Lebensraum gilt, vorgestellt. Im Rahmen einer Präsentation durch Herrn Harald Kraxner wurden den Gästen die Schwerpunkte der Leaderregion Holzwelt Murau nähergebracht. Da die Forstindustrie auch in Georgien einen wesentlichen Bereich der dortigen Wirtschaft darstellt, gab es großes Interesse an den Maßnahmen zur Stärkung der Regionalwirtschaft durch den Rohstoff Holz.
Am nächsten Tag konnten die BesucherInnen aus dem Staat am Schwarzen Meer die Produktionshallen der Möbelmanufaktur Stolz Möbel GmbH in St. Georgen ob Murau bewundern. Die Gäste aus Georgien erhielten einen umfangreichen Einblick in die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens, von der Beschaffung des Rohstoffes über die Lagerung des Holzes bis hin zum fertigen Endprodukt.
Die Gäste aus Georgien waren durchwegs begeistert von den regionalen Einrichtungen und blicken auf einen toll organisierten Besuch in der Westlichen Obersteiermark zurück.

Fotos: ROW GmbH

Umweltförderungen für Gemeinden: Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung
Förderungsmittel für die Abwasserentsorgung werden für alle österreichischen Gemeinden, Verbände, Kommunalunternehmen und Genossenschaften bereitgestellt. Darüber hinaus können auch private und juristische Personen, die einen Anschluss an ein öffentliches Kanalnetz von mehr als 100 Metern errichten, einreichen.
Kick-Off
Mit einer Kick-Off Veranstaltung startete Der V/Faktor in der Region Obersteiermark West und Leoben. Das Projektteam konnte sich über mehr als 50 Gäste aus Politik, Wirtschaft, dem Regionalmanagement sowie Vertreterinnen und Vertreter auf Gemeindeebene freuen, die der Einladung ins Schloss Gabelhofen in Fohnsdorf gefolgt sind.
Herausforderungen in der Lehrlingsausbildung
Viele regionale Unternehmen sind der Einladung zum Kick-Off „Herausforderungen in der Lehrlingsausbildung“ des Regionalmanagements Obersteiermark West gefolgt. Immer häufiger sind Lehrlingsausbildungsbetriebe mit einer zurückgehenden Zahl an geeigneten Lehrstellensuchenden konfrontiert. Dem gilt es entgegen zu wirken, denn Lehrlinge sind Fachkräfte von morgen und damit auch die Zukunft von vielen Unternehmen.
Gemeinsam die steirischen Regionen an die Spitze bringen
Im Rahmen ihrer Regionentour waren Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl auch zu Gast in unserer Region. Moderator Oliver Zeisberger führte im Schulungszentrum Fohnsdorf vor mehr als 100 Interessierten, darunter Regionsvorsitzende LAbg. Gabriele Kolar, Zweite Landtagspräsidentin LAbg. Manuela Khom und Bürgermeister der Gemeinde Fohnsdorf Gernot Lobnig, durch den Abend. Nach der kurzen Begrüßung folgten Interviews und Kurzreferate der Anwesenden...
BBO: LLL-Strategie 2022: Fundament für die Erwachsenen- und Weiterbildung in der Steiermark
„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“ Mit diesem Zitat vom englischen Komponisten Benjamin Britten eröffnete Landesrätin Ursula Lackner die Pressekonferenz zur Präsentation der LLL-Strategie 2022 im Lesesaal der Steiermärkischen Landesbibliothek in Graz – gemeinsam mit Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Alexandra Nagl (Leiterin der Fachabteilung Gesellschaft), Univ.-Prof. Peter Strasser und dem Geschäftsführer der Volkshochschule Steiermark Martin...
ÖKOPROFIT® - Nachhaltige Wirtschaftsförderung für Unternehmen und Gemeinden
Das Ökoprofit-Jahr 2018 startet und wir laden alle regionalen Betriebe und Gemeinden ein, mitzumachen. Geboten werden individuelle Beratungen, gemeinsame Workshops und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit anderen teilnehmenden Institutionen. Nutzen Sie die Möglichkeit einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und gleichzeitig Kosten zu sparen.
Seite 1 von 17
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht