Aktuelles - Informationsveranstaltung für die Region Obersteiermark West
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Am 12. Mai lud die Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH zu einer Informationsveranstaltung, um die BürgermeisterInnen, KammervertreterInnen und die Abgeordneten der Region über aktuelle Themen zu informieren. Im Gemeindesaal der Marktgemeinde Scheifling wurde den anwesenden VertreterInnen der regionalen Politik zu den Themenbereichen "Mobilität - Mikro-ÖV", "Minex GmbH", "Leistungsangebot Landentwicklung" und "Regionale Entwicklungsprogramme" Auskunft erteilt.


Nach einleitenden Begrüßungsworten durch LAbg. Gabriele Kolar, Vorsitzende der Region Obersteiermark West, der es ein besonderes Anliegen war, diese Infoveranstaltung durchzuführen, um allen BürgermeisterInnen der Bezirke Murau und Murtal den Zugang zu wichtigen Informationen zu verschaffen, starteten Alexander Stiasny und Filip Rothe von ISTmobil Ihren Vortrag zum Thema "Mobilität - Mikro-ÖV". Dabei wurden die interessierten TeilnehmerInnen darüber informiert, dass in der Vergangenheit in vielen Gemeinden das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln vielerorts nicht erweitert oder adaptiert wurde. Vielmehr wurde starr an alten Busfahrplänen festgehalten, womit die Mobilitätsansprüche der heutigen Zeit nicht mehr erfüllt werden können. Die ISTmobil GmbH kann als Beratungsfirma im Bereich "Mikro-ÖV" wertvolle Dienstleistungen anbieten und hat bereits für unterschiedlichste Gemeinden und Regionen bedarfsorientierte öffentliche Verkehrssysteme geplant. "Auch bezüglich Unterstützung im Bereich Förderansuchen sind wir kompetente Ansprechpartner", erklärt Alexander Stiasny, Geschäftsführer der ISTmobil GmbH, abschließend.

Im Anschluss stellte Geschäftsführer DI Heinz Brunhold das Unternehmen Minex GmbH vor. Des Weiteren klärte er über die anstehenden Vorhaben am ehemaligen ÖDK-Gelände in Zeltweg auf und zeigte Potentiale hinsichtlich der Schaffung von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung für die Region, im Falle einer positiven UVP und der damit einhergehenden Betriebsansiedelung. Darüber hinaus versicherte er den anwesenden ZuhörerInnen Transparenz und umfassende Einbindung der Öffentlichkeit bei der Projektabwicklung.

Frau Kathrin Grillitsch informierte anschließend über das Leistungsangebot der Landentwicklung Steiermark, das sich von Förderberatung, Begleitung von LA21 Prozessen über Moderation von Veranstaltungen bis hin zu Coaching unterschiedlichster Zielgruppen erstreckt. Die behandelten Themenbereiche gehen von Ortskernentwicklung bis Mobilität.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete DI Martin Wieser von der Abteilung Landesplanung und Regionalentwicklung des Landes Steiermark. Dieser klärte die anwesenden GemeindevertreterInnen über den Status Quo bezügl. REPROs (Regionale Entwicklungsprogramme) auf. Die RERPOs der Steiermark werden derzeit überarbeitet, wobei das öffentliche Auflageverfahren gem. § 14 StROG 2010 seit dem 26.April 2016 bis zum 21.Juni 2016 läuft. Stellungnahmen und Einwendungen haben unter Anführung der Geschäftszahl des betreffenden Entwicklungsprogramms an die Abteilung 17 Landes- und Regionalentwicklung, Trauttmansdorffgasse 2, 8010 Graz bzw. an die E-Mailadresse: abteilung17@stmk.gv.at unter Anführung der Geschäftszahl zu erfolgen. Zudem gibt es am 19. Mai 2016 für Gemeinden mit Diskussionsbedarf, die Möglichkeit, in den Räumlichkeiten der ROW GmbH mit dem zuständigen Vertreter des Landes Steiermark ein Gespräch zu führen.

Fachtagung „Bildung trifft Wirtschaft“
Einmal im Jahr veranstaltet das Bildungsnetzwerk Steiermark – in Kooperation mit dem ROW Regionalmanagement Obersteiermark West – eine Fachtagung zum Thema „Bildung trifft Wirtschaft“. Unter dem Titel „Kooperative Lösungen forcieren – notwendig oder überschätzt?“ lud man – gemeinsam mit Holzwelt Bildung – hochkarätige ReferentInnen ins Stift St. Lambrecht ein, um gemeinsam zu erörtern, wie Bildung zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens unterstützen und entsprechende Kompetenzen fördern kann.
Ökoprofit-Klub Auszeichnungen 2017
Im Frühling 2017 entschieden sich insgesamt 13 Unternehmen aus der Steiermark und aus dem Burgenland durch die Teilnahme am ÖKOPROFIT Klub Programm 2017 ihre Vorreiterrolle in Sachen betrieblichen Umweltschutz weiter auszubauen. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung erhielten die Unternehmen nun von Landesrat Johann Seitinger und Vertreter der Wirtschaftskammer Steiermark ihre ÖKOPROFIT Zertifikate.
Regionalentwicklungsgesetz stärkt die Bezirke Murau und Murtal
Die sieben Großregionen der Steiermark werden ab 2018 in eine neue Zukunft der Regionalentwicklung geführt. Durch das österreichweit erste Landes- und Regionalentwicklungsgesetz nimmt die Steiermark eine Vorreiterrolle ein und das bedeutet vor allem eines: Eine enorme Stärkung der Bezirke Murau und Murtal.
After Business Meeting: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen im Informationsdschungel
Wieviel Werbung vertragen wir eigentlich? Wie kann man Werbung und Informationsübermittlung kombinieren? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, veranstaltete das Regionalmanagement Obersteiermark West – gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Murtal – ein After Business Meeting im Schloss Gabelhofen.
BBO: Fokusgruppe
Gemeinsam mit der regionalen Koordination für Bildung- und Berufsorientierung lud der Verein für Bildung und Management "inspire" ins AIZ nach Zeltweg ein. Herlinde Kohlmaier präsentierte den BesucherInnen eine steiermarkweit durchgeführte Studie, die sich mit dem Thema "Vielfältigkeit in der Arbeitswelt" beschäftigt.
Ökoprofit Klub 2017: 5. Insight bei den E-Mobility Play Days am Red Bull Ring
Zum 5. Ökoprofit Workshop luden die Organisatoren - bit Management/CPC Austria, ROW GmbH und die EAO - zu den E-Mobility Play Days auf den Red Bull Ring. Man traf sich in ungezwungener Atmosphäre am Stand der Energieagentur Obersteiermark und konnte sich im Anschluss von der E-Mobilität elektrisieren lassen.
Seite 1 von 16
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht