Aktuelles - Berufsbegleitendes Studieren in der Region
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Studieren in der Region – durch die Kooperation der regionalen Institutionen bfi Steiermark, Regionalmanagement Obersteiermark West, Wirtschaftskammer Steiermark, Kraft. Das Murtal und Stadtgemeinde Judenburg bereits heuer möglich.


Ein Hochschulstudium neben dem Beruf eröffnet neue Perspektiven und berufliche Aufstiegschancen. Die Möglichkeit hatte man als Bewohner der Region Obersteiermark West bisher jedoch nur fernab der Heimat. In den HFH-Studiengängen „Betriebswirtschaft“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ werden nun rund 20 Personen berufsbegleitend in Judenburg ausgebildet. „Mit solchen Projekten steigern wir das regionale Bildungsangebot und schaffen es, dass junge Menschen in der Region bleiben und ihre Bildung in der Region abschließen", freut sich LAbg. Gabriele Kolar, Vorsitzende der Großregion Obersteiermark West.

Das bfi Steiermark bietet, in Zusammenarbeit mit der international renommierten Hamburger Fern-Hochschule (HFH), diese beiden EU-weit akademisch anerkannten Fernstudiengänge an – maßgeschneidert für Berufstätige. Stolz zeigt sich auch Initiator Thomas Feier: „Als regionaler Bildungspartner ist es uns wichtig, die Brücke zwischen Ausbildung und Wirtschaft zu schaffen. Den Menschen in den Bezirken Murau und Murtal bieten wir eine Ausbildungsperspektive vor Ort. Die Wirtschaft erhält gut ausgebildete Arbeitskräfte, die sie braucht." Auch die Durchführung der Pflichtpraktika wird regional möglich sein. Kraft. Das Murtal wird in den Partner-Betrieben der Wirtschaftsinitiative für Praktikumsplätze sorgen.


Am 30.07. starten bereits die ersten Einführungs- und Lehrveranstaltungen. Die berufsbegleitenden HFH-Studiengänge „Betriebswirtschaft“ und „Wirtschaftsingenieurwesen“ können Personen mit Matura in acht Semestern absolvieren, HTL- oder HAK-AbsolventInnen in vier Semestern.

Fachtagung „Bildung trifft Wirtschaft“
Einmal im Jahr veranstaltet das Bildungsnetzwerk Steiermark – in Kooperation mit dem ROW Regionalmanagement Obersteiermark West – eine Fachtagung zum Thema „Bildung trifft Wirtschaft“. Unter dem Titel „Kooperative Lösungen forcieren – notwendig oder überschätzt?“ lud man – gemeinsam mit Holzwelt Bildung – hochkarätige ReferentInnen ins Stift St. Lambrecht ein, um gemeinsam zu erörtern, wie Bildung zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens unterstützen und entsprechende Kompetenzen fördern kann.
Ökoprofit-Klub Auszeichnungen 2017
Im Frühling 2017 entschieden sich insgesamt 13 Unternehmen aus der Steiermark und aus dem Burgenland durch die Teilnahme am ÖKOPROFIT Klub Programm 2017 ihre Vorreiterrolle in Sachen betrieblichen Umweltschutz weiter auszubauen. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung erhielten die Unternehmen nun von Landesrat Johann Seitinger und Vertreter der Wirtschaftskammer Steiermark ihre ÖKOPROFIT Zertifikate.
Regionalentwicklungsgesetz stärkt die Bezirke Murau und Murtal
Die sieben Großregionen der Steiermark werden ab 2018 in eine neue Zukunft der Regionalentwicklung geführt. Durch das österreichweit erste Landes- und Regionalentwicklungsgesetz nimmt die Steiermark eine Vorreiterrolle ein und das bedeutet vor allem eines: Eine enorme Stärkung der Bezirke Murau und Murtal.
After Business Meeting: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen im Informationsdschungel
Wieviel Werbung vertragen wir eigentlich? Wie kann man Werbung und Informationsübermittlung kombinieren? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, veranstaltete das Regionalmanagement Obersteiermark West – gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Murtal – ein After Business Meeting im Schloss Gabelhofen.
BBO: Fokusgruppe
Gemeinsam mit der regionalen Koordination für Bildung- und Berufsorientierung lud der Verein für Bildung und Management "inspire" ins AIZ nach Zeltweg ein. Herlinde Kohlmaier präsentierte den BesucherInnen eine steiermarkweit durchgeführte Studie, die sich mit dem Thema "Vielfältigkeit in der Arbeitswelt" beschäftigt.
Ökoprofit Klub 2017: 5. Insight bei den E-Mobility Play Days am Red Bull Ring
Zum 5. Ökoprofit Workshop luden die Organisatoren - bit Management/CPC Austria, ROW GmbH und die EAO - zu den E-Mobility Play Days auf den Red Bull Ring. Man traf sich in ungezwungener Atmosphäre am Stand der Energieagentur Obersteiermark und konnte sich im Anschluss von der E-Mobilität elektrisieren lassen.
Seite 1 von 16
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht