Aktuelles - RJM: Jugendkongress 2.0
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Der Jugendkongress Spielberg findet einmal jährlich statt. Dies ermöglicht einerseits auch einen Bericht, welche Projekte im vergangenen Jahr umgesetzt werden konnten, und gibt auf der anderen Seite die Chance, wieder neue Projekte gemeinsam zu entwickeln, sodass eine kontinuierliche Einbindung der Spielberger Jugendlichen langfristig gewährleistet ist.


Junge Menschen sollen mit dem Jugendkongress die Chance erhalten, selbst aktiv über Projekte in und für die Gemeinde zu diskutieren und zu entscheiden. Ziel der Aktivität war die Einbindung der Spielberger Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren in die Kommunalpolitik und eine Umsetzung der gewünschten Aktivitäten in der Gemeinde.

Alle GemeindebürgerInnen zwischen 12 und 25 Jahren wurden persönlich zum Jugendkongress eingeladen. Zusätzlich dazu wurden lokale Organisationen und Vereine miteinbezogen. Um den Jugendlichen die Kommunalpolitik näher bringen zu können, wurden für den Kongress bewusst die Räumlichkeiten der Gemeinde gewählt. Bereits im Vorfeld zur geplanten Veranstaltung gab es die Möglichkeit, erste Ideen, Anliegen und Projektvorhaben an die Gemeinde zu übermitteln, die in den Kongressverlauf einbezogen werden. Auf ihre Machbarkeit geprüft und nach Prioritäten ausgewählt wurden die Projekte von den Jugendlichen im direkten Austausch mit GemeindevertreterInnen diskutiert, ausgearbeitet und präsentiert.

Zahlreiche Jugendliche ergriffen die Chance und zeigten, dass ihnen die Zukunft in Spielberg alles andere als Banane ist. Sie nutzten die Gelegenheit, ihre Ideen einzubringen und vom Mitspracherecht bei relevanten Anliegen rund um das Thema Gemeinde und Jugend Gebrauch zu machen.

Alles in allem also ein voller Erfolg für die beteiligten Jugendlichen aber auch für die Stadtgemeinde selbst.

Ein Austausch über Wirtschaft und Gemeinden - Delegation aus der Steiermark in Südtirol
Anregungen, wie man die Regionen stärken und die Abwanderung eindämmen kann, holte sich eine steirische Delegation rund um Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in Südtirol. Zwei Tage lang durften die 25 „RegionalentwicklerInnen“ Ideen sammeln – Ideen und Anregungen, wie man sinnvoll investieren könnte.
Pressegespräch: FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. – Projekte in der Obersteiermark West
Im Rahmen des Calls FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. des Landes Steiermark konnten Projekte eingereicht werden, die dazu beitragen, den vielfältigen Lebensmodellen von Frauen gerecht zu werden und lebenswerte Rahmenbedingungen auf regionaler Ebene positiv zu beeinflussen. In der Region Obersteiermark West wurden nun die drei eingereichten Projekte positiv genehmigt, weshalb Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer gemeinsam mit den Vorsitzenden der Region Obersteiermark West und den...
RJM: Weiterbildung der Regionalen JugendmanagerInnen
Die Sommerakademie findet jährlich im Bildungshaus Schloss Retzhof im schönen Leitring bei Leibnitz statt. Heuer waren neben den Regionalen JugendmanagerInnen auch die Bildungs- und Berufskoordinatorinnen und Bibliotheksbegleiterinnen herzlich dazu eingeladen, zwei Tage diese Weiterbildung der Abteilung 6 – Fachabteilung Gesellschaft zu nutzen, um sich untereinander zu vernetzen.
Städtetag Feldkirch: Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach zum Thema
Anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten lud die Stadt Feldkirch zum 68. Städtetag ein. Unsere Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach als Podiumsgast zum Thema "Zusammenspiel von zentralen Orten und ländlichem Raum" über das Steiermärkische Landes- und Regionalentwicklungsgesetz sowie über Vorzeigeprojekte unserer Region.
RJM: Jugendpartizipation mittels Worldcafe
Kinder- und jugendrelevante Themen haben in der Obersteiermark West hohe Priorität und verdienen nicht zuletzt deshalb verstärktes Augenmerk. Das Regionale Jugendmanagement veranstaltete daher im Zuge des Leaderprojektes Stadt.Land.Obersteiermark ein Worldcafe in Knittelfeld, um die Bedürfnisse der Jugendlichen zu unterschiedlichen Themen, die Region betreffend, zu erheben.
Ankündigung: Exkursion Mustersanierung 2018
Der Klima- und Energiefonds lädt Sie herzlich zur Besichtigung von Best-Practice-Sanierungsbeispielen aus dem gewerblichen Bereich ein. Dabei können Erfahrungen und die Wirkungen der Mustersanierung mit dem Bauherrn bzw. Planer ausgetauscht werden. Erfahren Sie alle Informationen zur aktuellen Mustersanierungs-Förderung und wertvolle Tipps für Ihre Projekteinreichung!
Seite 1 von 19
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht