Aktuelles - Die Steiermark ein Stück „verschweizern“
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Anregungen, wie man die Regionen stärken und die Abwanderung eindämmen kann, holte sich eine steirische Delegation rund um Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in der Schweiz. Drei Tage lang durften die 30 „RegionalentwicklerInnen“ Ideen sammeln – Ideen und Anregungen, wie man sinnvoll investieren könnte.


Damit dies gelingt, muss es zu einem Schulterschluss zwischen den Gemeinden und dem Land kommen. „Nur gemeinsam können wir die Regionen der Steiermark an die Pole-Position führen“, ist sich Vize-LH Michael Schickhofer sicher und erklärt weiter: „Um die Chancen nutzen zu können, müssen wir gemeinsam die Weichen stellen. Sei es durch die neu zu gestaltenden Regionalen Entwicklungsprogramme, die Verkehrsanbindungen der Regionen an die Ballungszentren und vieles mehr.“


Beispielsweise mit dem Bau des Semmering-Basistunnels und der Koralmbahn rücken mehrere bedeutende Industrie- und Gewerbestandorte sowie Logistik-Zentren unmittelbar an die Hochleistungsstrecke von Danzig bis zur Adria. „Um diese große Chance für unser Land optimal nutzen zu können, müssen entsprechende Flächen zur Verfügung gestellt werden“, so der Landeshauptmann-Stellvertreter abschließend.


Ebenso wurde in der Schweiz über ein neues Regionalentwicklungsgesetz gesprochen. Dieses soll den sieben steirischen Regionen künftig mehr Entscheidungsfreiheit und auch finanzielle Autonomie verschaffen. Bis zu 30 Millionen Euro Landes-Budgetmittel sind dafür pro Jahr angedacht – um vielleicht auch ein paar Schweizer Ideen in der Steiermark umzusetzen. 

RJM: Tätigkeitsbericht 2017
Das Regionale Jugendmanagement Obersteiermark West möchte sich bei allen MultiplikatorInnen der Jugendarbeit bedanken und freute sich über ein projektreiches und spannendes Jahr 2017! Im alljährlichen Tätigkeitsbericht sind alle Aufgaben des Regionalen Jugendmanagements, Projektberatungen sowie -unterstützungen und Veranstaltungen des Jahres 2017 aufgelistet. Viel Spaß beim Lesen!
Fachtagung „Bildung trifft Wirtschaft“
Einmal im Jahr veranstaltet das Bildungsnetzwerk Steiermark – in Kooperation mit dem ROW Regionalmanagement Obersteiermark West – eine Fachtagung zum Thema „Bildung trifft Wirtschaft“. Unter dem Titel „Kooperative Lösungen forcieren – notwendig oder überschätzt?“ lud man – gemeinsam mit Holzwelt Bildung – hochkarätige ReferentInnen ins Stift St. Lambrecht ein, um gemeinsam zu erörtern, wie Bildung zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens unterstützen und entsprechende Kompetenzen fördern kann.
Ökoprofit-Klub Auszeichnungen 2017
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung erhielten die Unternehmen nun von Landesrat Johann Seitinger und Vertreter der Wirtschaftskammer Steiermark ihre ÖKOPROFIT Zertifikate für das Jahr 2017.
Regionalentwicklungsgesetz stärkt die Bezirke Murau und Murtal
Die sieben Großregionen der Steiermark werden ab 2018 in eine neue Zukunft der Regionalentwicklung geführt. Durch das österreichweit erste Landes- und Regionalentwicklungsgesetz nimmt die Steiermark eine Vorreiterrolle ein und das bedeutet vor allem eines: Eine enorme Stärkung der Bezirke Murau und Murtal.
After Business Meeting: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen im Informationsdschungel
Wieviel Werbung vertragen wir eigentlich? Wie kann man Werbung und Informationsübermittlung kombinieren? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, veranstaltete das Regionalmanagement Obersteiermark West – gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Murtal – ein After Business Meeting im Schloss Gabelhofen.
BBO: Fokusgruppe
Gemeinsam mit der regionalen Koordination für Bildung- und Berufsorientierung lud der Verein für Bildung und Management "inspire" ins AIZ nach Zeltweg ein. Herlinde Kohlmaier präsentierte den BesucherInnen eine steiermarkweit durchgeführte Studie, die sich mit dem Thema "Vielfältigkeit in der Arbeitswelt" beschäftigt.
Seite 2 von 17
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht