Aktuelles - Die Bürgermeister der Region haben sich neu formiert
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Mit der im Landtag Steiermark beschlossenen Novelle zum Raumordnungsgesetz wurden die Bestimmungen über die Zusammensetzung der Regionalvorstände in den steirischen Regionen geändert. In der Obersteiermark West wurde daher der Regionalvorstand neu konstituiert und besteht nun aus 17 stimmberechtigten Mitgliedern.


Region Obersteiermark West. Vor dem 01.01.2015 hatte die Steiermark die kleinteiligste Gemeindestruktur im Vergleich zu allen anderen Bundesländern Österreichs. Seit der Umsetzung der Gemeindestrukturreform besteht die Obersteiermark West aus 34 statt zuvor 72 Gemeinden. Dabei bilden 14 Gemeinden den Bezirk Murau und 20 Gemeinden den Bezirk Murtal. Um den geänderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden, kam es im Dezember des Vorjahres zu einer entsprechenden Raumordnungsgesetznovelle, wodurch die Bestimmungen über die Zusammensetzung der Regionalvorstände geändert wurden. Nach der Konstituierung am 21. März 2016 besteht der neue Regionalvorstand der Westlichen Obersteiermark nun aus 17 stimmberechtigten Mitgliedern.


Regionalvorstand Obersteiermark West. „Zu den stimmberechtigten Mitgliedern des Regionalvorstandes zählen die nominierten BürgermeisterInnen oder deren VertreterInnen der Bezirke Murau und Murtal sowie alle Abgeordneten zum Nationalrat und Landtag der Region Obersteiermark West“, fasst LAbg. Gabriele Kolar, die Vorsitzende der Obersteiermark West, den Gesetzestext auf das Wesentliche zusammen. Stellvertreter ist LAbg. Hermann Hartleb, in die Funktion der Kassierin wurde die zweite Landtagspräsidentin LAbg. Manuela Khom einstimmig gewählt. In beratender Funktion zählen zusätzlich jeweils ein Vertreter der Wirtschafts-, Landwirtschafts- und Arbeiterkammer zu den Mitgliedern des Regionalvorstandes. Der Regionalvorstand bildet das politische und strategische Gremium der Region Obersteiermark West und hat die Entwicklung der Region zur Aufgabe. Daher kommt dem Regionalvorstand eine zentrale Rolle einerseits bei der Erstellung des Regionalen Entwicklungsleitbildes zu, andererseits auch bei der Umsetzung dieses Arbeitsprogrammes. Der Regionalvorstand ist darüber hinaus auch 100-prozentiger Eigentümer der ROW Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH.


ROW Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH. Die ROW GmbH ist der operative Arm des Regionalvorstandes und wird als Hauptakteur und Koordinationsstelle für die regionale Entwicklung der Westlichen Obersteiermark eingesetzt. Kernaufgabe des Regionalmanagements ist es, die Attraktivität für Menschen und Wirtschaftsbetriebe in der Obersteiermark West zu erhöhen. Im Rahmen der Umsetzung des durch das Leitbild vorgegebenen Arbeitsprogrammes initiiert die ROW GmbH unter anderem gezielt Projekte im Hinblick auf Infrastruktur und Angebote in den Bereichen Freizeit, Kultur, Versorgung, Wohnen und Mobilität in der Region für Jung bis Alt.

Ein Austausch über Wirtschaft und Gemeinden - Delegation aus der Steiermark in Südtirol
Anregungen, wie man die Regionen stärken und die Abwanderung eindämmen kann, holte sich eine steirische Delegation rund um Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer in Südtirol. Zwei Tage lang durften die 25 „RegionalentwicklerInnen“ Ideen sammeln – Ideen und Anregungen, wie man sinnvoll investieren könnte.
Pressegespräch: FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. – Projekte in der Obersteiermark West
Im Rahmen des Calls FRAUEN. LEBEN. REGIONEN. des Landes Steiermark konnten Projekte eingereicht werden, die dazu beitragen, den vielfältigen Lebensmodellen von Frauen gerecht zu werden und lebenswerte Rahmenbedingungen auf regionaler Ebene positiv zu beeinflussen. In der Region Obersteiermark West wurden nun die drei eingereichten Projekte positiv genehmigt, weshalb Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer gemeinsam mit den Vorsitzenden der Region Obersteiermark West und den...
RJM: Weiterbildung der Regionalen JugendmanagerInnen
Die Sommerakademie findet jährlich im Bildungshaus Schloss Retzhof im schönen Leitring bei Leibnitz statt. Heuer waren neben den Regionalen JugendmanagerInnen auch die Bildungs- und Berufskoordinatorinnen und Bibliotheksbegleiterinnen herzlich dazu eingeladen, zwei Tage diese Weiterbildung der Abteilung 6 – Fachabteilung Gesellschaft zu nutzen, um sich untereinander zu vernetzen.
Städtetag Feldkirch: Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach zum Thema
Anlässlich der 800-Jahr-Feierlichkeiten lud die Stadt Feldkirch zum 68. Städtetag ein. Unsere Vorsitzende LAbg. Gabriele Kolar sprach als Podiumsgast zum Thema "Zusammenspiel von zentralen Orten und ländlichem Raum" über das Steiermärkische Landes- und Regionalentwicklungsgesetz sowie über Vorzeigeprojekte unserer Region.
RJM: Jugendpartizipation mittels Worldcafe
Kinder- und jugendrelevante Themen haben in der Obersteiermark West hohe Priorität und verdienen nicht zuletzt deshalb verstärktes Augenmerk. Das Regionale Jugendmanagement veranstaltete daher im Zuge des Leaderprojektes Stadt.Land.Obersteiermark ein Worldcafe in Knittelfeld, um die Bedürfnisse der Jugendlichen zu unterschiedlichen Themen, die Region betreffend, zu erheben.
Ankündigung: Exkursion Mustersanierung 2018
Der Klima- und Energiefonds lädt Sie herzlich zur Besichtigung von Best-Practice-Sanierungsbeispielen aus dem gewerblichen Bereich ein. Dabei können Erfahrungen und die Wirkungen der Mustersanierung mit dem Bauherrn bzw. Planer ausgetauscht werden. Erfahren Sie alle Informationen zur aktuellen Mustersanierungs-Förderung und wertvolle Tipps für Ihre Projekteinreichung!
Seite 1 von 19
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht