Aktuelles - Die Bürgermeister der Region haben sich neu formiert
Sie befinden sich hier » Aktuelles

Mit der im Landtag Steiermark beschlossenen Novelle zum Raumordnungsgesetz wurden die Bestimmungen über die Zusammensetzung der Regionalvorstände in den steirischen Regionen geändert. In der Obersteiermark West wurde daher der Regionalvorstand neu konstituiert und besteht nun aus 17 stimmberechtigten Mitgliedern.


Region Obersteiermark West. Vor dem 01.01.2015 hatte die Steiermark die kleinteiligste Gemeindestruktur im Vergleich zu allen anderen Bundesländern Österreichs. Seit der Umsetzung der Gemeindestrukturreform besteht die Obersteiermark West aus 34 statt zuvor 72 Gemeinden. Dabei bilden 14 Gemeinden den Bezirk Murau und 20 Gemeinden den Bezirk Murtal. Um den geänderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden, kam es im Dezember des Vorjahres zu einer entsprechenden Raumordnungsgesetznovelle, wodurch die Bestimmungen über die Zusammensetzung der Regionalvorstände geändert wurden. Nach der Konstituierung am 21. März 2016 besteht der neue Regionalvorstand der Westlichen Obersteiermark nun aus 17 stimmberechtigten Mitgliedern.


Regionalvorstand Obersteiermark West. „Zu den stimmberechtigten Mitgliedern des Regionalvorstandes zählen die nominierten BürgermeisterInnen oder deren VertreterInnen der Bezirke Murau und Murtal sowie alle Abgeordneten zum Nationalrat und Landtag der Region Obersteiermark West“, fasst LAbg. Gabriele Kolar, die Vorsitzende der Obersteiermark West, den Gesetzestext auf das Wesentliche zusammen. Stellvertreter ist LAbg. Hermann Hartleb, in die Funktion der Kassierin wurde die zweite Landtagspräsidentin LAbg. Manuela Khom einstimmig gewählt. In beratender Funktion zählen zusätzlich jeweils ein Vertreter der Wirtschafts-, Landwirtschafts- und Arbeiterkammer zu den Mitgliedern des Regionalvorstandes. Der Regionalvorstand bildet das politische und strategische Gremium der Region Obersteiermark West und hat die Entwicklung der Region zur Aufgabe. Daher kommt dem Regionalvorstand eine zentrale Rolle einerseits bei der Erstellung des Regionalen Entwicklungsleitbildes zu, andererseits auch bei der Umsetzung dieses Arbeitsprogrammes. Der Regionalvorstand ist darüber hinaus auch 100-prozentiger Eigentümer der ROW Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH.


ROW Regionalmanagement Obersteiermark West GmbH. Die ROW GmbH ist der operative Arm des Regionalvorstandes und wird als Hauptakteur und Koordinationsstelle für die regionale Entwicklung der Westlichen Obersteiermark eingesetzt. Kernaufgabe des Regionalmanagements ist es, die Attraktivität für Menschen und Wirtschaftsbetriebe in der Obersteiermark West zu erhöhen. Im Rahmen der Umsetzung des durch das Leitbild vorgegebenen Arbeitsprogrammes initiiert die ROW GmbH unter anderem gezielt Projekte im Hinblick auf Infrastruktur und Angebote in den Bereichen Freizeit, Kultur, Versorgung, Wohnen und Mobilität in der Region für Jung bis Alt.

Fachtagung „Bildung trifft Wirtschaft“
Einmal im Jahr veranstaltet das Bildungsnetzwerk Steiermark – in Kooperation mit dem ROW Regionalmanagement Obersteiermark West – eine Fachtagung zum Thema „Bildung trifft Wirtschaft“. Unter dem Titel „Kooperative Lösungen forcieren – notwendig oder überschätzt?“ lud man – gemeinsam mit Holzwelt Bildung – hochkarätige ReferentInnen ins Stift St. Lambrecht ein, um gemeinsam zu erörtern, wie Bildung zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens unterstützen und entsprechende Kompetenzen fördern kann.
Ökoprofit-Klub Auszeichnungen 2017
Im Frühling 2017 entschieden sich insgesamt 13 Unternehmen aus der Steiermark und aus dem Burgenland durch die Teilnahme am ÖKOPROFIT Klub Programm 2017 ihre Vorreiterrolle in Sachen betrieblichen Umweltschutz weiter auszubauen. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung erhielten die Unternehmen nun von Landesrat Johann Seitinger und Vertreter der Wirtschaftskammer Steiermark ihre ÖKOPROFIT Zertifikate.
Regionalentwicklungsgesetz stärkt die Bezirke Murau und Murtal
Die sieben Großregionen der Steiermark werden ab 2018 in eine neue Zukunft der Regionalentwicklung geführt. Durch das österreichweit erste Landes- und Regionalentwicklungsgesetz nimmt die Steiermark eine Vorreiterrolle ein und das bedeutet vor allem eines: Eine enorme Stärkung der Bezirke Murau und Murtal.
After Business Meeting: So erreichen Sie Ihre Zielgruppen im Informationsdschungel
Wieviel Werbung vertragen wir eigentlich? Wie kann man Werbung und Informationsübermittlung kombinieren? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, veranstaltete das Regionalmanagement Obersteiermark West – gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Murtal – ein After Business Meeting im Schloss Gabelhofen.
BBO: Fokusgruppe
Gemeinsam mit der regionalen Koordination für Bildung- und Berufsorientierung lud der Verein für Bildung und Management "inspire" ins AIZ nach Zeltweg ein. Herlinde Kohlmaier präsentierte den BesucherInnen eine steiermarkweit durchgeführte Studie, die sich mit dem Thema "Vielfältigkeit in der Arbeitswelt" beschäftigt.
Ökoprofit Klub 2017: 5. Insight bei den E-Mobility Play Days am Red Bull Ring
Zum 5. Ökoprofit Workshop luden die Organisatoren - bit Management/CPC Austria, ROW GmbH und die EAO - zu den E-Mobility Play Days auf den Red Bull Ring. Man traf sich in ungezwungener Atmosphäre am Stand der Energieagentur Obersteiermark und konnte sich im Anschluss von der E-Mobilität elektrisieren lassen.
Seite 1 von 16
 



Express Anfrage

Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
Ihre Nachricht